Wettkämpfe – Ja oder nein?

Für mich ein ganz klares JA! Ich liebe es, alleine mit guter Musik durch den Wald zu laufen, aber ein guter Wettkampf ab und zu gehört für mich dazu. Drei Gründe, warum ich gerne regelmäßig an Laufevents teilnehme:

1. Mehr Motivation durch ein Trainingsziel

Jeder hat bestimmt einmal Phasen, in denen die Motivation im Keller ist. Schlechtes Wetter, mangelnde Trainingserfolge oder einfach nur der Gedanke, warum man sich eigentlich heute wieder über den Asphalt quält sind nur ein paar Gründe, die mir manchmal einfallen. Mit einem Wettkampf vor Augen ist die Motivation besser und außerdem ist der Druck höher, den inneren Schweinehund zu besiegen. Mit einem Halbmarathon vor Augen muss man schließlich die Laufschuhe schnüren, wenn man die 21,1 km schaffen möchte. Hier findet ihr noch mehr Tipps für mehr Motivation.

2. Ich werde schneller

Wie der Name schon sagt, weckt ein Wettkampf auch den Kämpfer in uns. Schließlich will niemand als Letzter ins Ziel kommen und auch wenn es bei Läufen mit mehreren 1000 Teilnehmern niemand interessiert (außer uns!) – wir wollen unsere Bestzeit knacken. Mit diesem Ziel kämpfe ich mich durch Intervallläufe und Trainingspläne, während ich ohne Wettkampf wahrscheinlich nur locker durch den Wald traben würde.

3. Es macht einfach Spaß 

Wer im Training einmal ein sogenanntes Runner’s High erfahren hat, weiß, dass dieses Gefühl Suchtpotential hat. Das Hochgefühl während des Laufens ist ein Endorphinausschuss im Gehirn, mit dem Körper uns belohnt, wenn wir uns so richtig gequält haben. Das Runner’s High lässt uns für eine kurze Zeit die Anstrengung der Ausdauerbelastung vergessen und wir fühlen uns bärenstark. Wer dieses Gefühl nicht bereits kennt, der wird es spätestens während eines Wettkampfes erfahren. Die leichte Aufregung bevor der Startschuss fällt, während des Laufs über sich hinaus wachsen, auf der Strecke Applaus zu bekommen und am Ende voller Stolz die Ziellinie zu überqueren – all sind Belohnung und Motivation für das harte Training. Denn Schmerz geht, Ruhm bleibt 🙂

Aber wie finde ich den richtigen Wettkampf für mich? Hier findet ihr meine Erfahrungsberichte zu verschiedensten Läufen.

 

Ein Kommentar zu „Wettkämpfe – Ja oder nein?

Gib deinen ab

  1. Ohne Wettkämpfe wäre Laufen nicht das selbe für mich. Ich muss schon ein Ziel vor Augen haben, auf das ich hinfiebern kann. Und eine Medaille als Lohn für die „Qualen“ ist doch auch was feines. 🙂 Und je nachdem wo man läuft, kann man dies sogar noch mit einem Städtetrip oder sogar einem Urlaub verbinden und neues entdecken. Einfach nur so laufen wäre nix für mich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: