Die besten Laufblogs

Wenn ich nicht selber schreibe,  lese auch viele andere Blogs und Artikel zum Thema Sport und insbesondere Laufen. Morgens beim Kaffee, abends auf der Couch oder zwischendurch, wenn mir ein bestimmtes Thema oder Frage durch den Kopf geht. Das Angebot an Artikeln und Meinungen im Netz ist riesig. Bei meinen regelmäßigen Recherchen und Stöbern gibt es ein paar Blogs, die ich besonders toll finde und die mich mit ihren Artikeln, Facebook und Instagram Posts immer aufs Neue inspirieren und wo ich mir gerne nützliche Tipps, lustige Anekdoten, neue Denkanstöße, Testberichte und Ideen für Trainingspläne hole.  Ich habe für euch meine Lieblings-Blogs zusammengestellt:

Die besten Laufblogs #1 Runningbrina

Laufblog Runningbrina

Sabrina ist eine deutsche Bloggerin, die in New York lebt und dort als Running Coach arbeitet. Vor 3 Jahren kam sie mit der Motivation Gewicht zu verlieren zum Laufen und ist mittlerweile sogar ihren ersten Marathon gelaufen. Runningbrina ist eine tolle Inspiration für einen gesunden, aktiven und positiven Lebensstil. Auf diesem Blog findet ihr nicht nur Themen zum Laufen selbst, sondern auf viele Tipps zur Fitness und Workouts als Ergänzung zum Lauftraining.

Du hast schon immer vom New York City Marathon geträumt? Hier findest du die perfekte Motivation!
Du hast schon immer vom New York City Marathon geträumt? Hier findest du die perfekte Motivation!

Dank runningbrina habe ich endlich angefangen, regelmäßig die Rumpfmuskulatur zu trainieren 🙂 Alle Blogpost kommen live aus New York City – natürlich die perfekte Kulisse. Laufen mit Blick auf die Skyline, durch den Central Park und am Ufer des Hudson River – das ist mein perfekter amerikanischer Traum.  Somit war auch ein morgendlicher Lauf im Central Park eins meiner ersten To Do’s während meiner ersten New York Reise im Dezember 2017. Mit die spannendsten Themen für mich sind die Halbmarathon-Erfahrungen und –Trainingsberichte.

Auch der Bericht vom ersten Marathon (natürlich der New York City Marathon) ist sehr inspirierend, so dass ich jetzt wirklich überlege, mich auch einmal an einen Marathon zu wagen.

Auf runningbrina's Instagram Account gibt es immer effektive Workouts zum Nachmachen

Fazit: Ideal geeignet für den ambitionierten Freizeitläufer. Folgt auf jeden Fall runningbrina auf Instagram ! Es gibt täglich tolle Motivationen – ein guter Tipp, wenn ihr mal wieder einen Motivationsschub braucht oder eine neue Fitnessübung ausprobieren möchtet.

Das Beste an runningbrina: Neben tollen Berichten, Tipps und persönlichen Erfahrungen bietet runningbrina auch Personal Coaching an, wie z.B. personalisierte Trainingspläne, Online Running Coaching, Ernährungsberatung und vieles mehr.

Die besten Laufblogs #2 Go Girl! Run!

Go girl run - Laufblog

Das Motto von Go Girl! Run! lautet Spaß am Sport statt „höher, schneller, weiter“. Auf dem größten deutschen Laufblog für Frauen zeigt euch Bloggerin Mandy sehr authentisch, wie Sport Spaß machen kann und nimmt ihre Leser mit auf ihre Reisen, laufend die Welt zu entdecken. Mandy selbst hat sich von einem gelegentlichen Cardio-Kurs über den ersten 5-Kilometerlauf und den ersten Halbmarathon bis zum Triathlon hingearbeitet. Aber es geht hier nicht nur um persönliche Erfolge, sondern auch um Trainingstiefs und die Kunst, aus vielen ersten Malen ein Dranbleiben zu machen. Du möchtest wissen, wie du dauerhaft motiviert und sportlich bleibst? Wie du Sport in deinen Alltag integrierst oder wie du als blutiger Anfänger mit Laufen startest? Neben dem Laufen selbst wird noch beschrieben, wozu man laufen perfekt nutzen kann: zum Reisen und die Welt entdecken – tolle Reiseberichte für aktive Weltenbummler inklusive.

Fazit: Auf Go Girl! Run! lernt man nicht nur viele Fakten und Tipps rund um das Laufen, sondern vor allem, wie Laufen eine Lebenseinstellung wird. Go Girl! Run! motiviert zum Dranbleiben und hat eine große Facebook Community von laufbegeisterten Frauen mit der gleichen, positiven Einstellung.

Das Beste an Go Girl! Run!: Go Girl! Run gibt es auch als Podcast! Die Geschichten sind der perfekte Begleiter beim Laufen oder auch die beste Motivation, wenn man gerade in einem Motivationstief steckt.

Die besten Laufblogs #3 effektivlaufen

Effektivlaufen - Laufblog

Auf effektivlaufen.de berichtet Oliver von seinen eigenen Lauf-Erfahrungen: vom ersten Auflauf nehmen bis hin zu den Wettkämpfen, die er heute läuft. effektivlaufen ist daher auch genau die richtige Adresse für Laufanfänger, die sich am Anfang 1000 Fragen stellen. Dabei gibt Oliver nicht nur zahlreiche Tipps wie man ,,richtig läuft“, sondern erzählt vor allem auch, wie Laufen begeistern kann. Hier wird von einem begeisterten Läufer dargestellt, dass Laufen nicht nur die Pfunde purzeln lässt, sondern auch eine positive Lebenseinstellung mit sich bringt, die man lernen kann. effektivlaufen begleitet dich in deinem ganzen Lifecycle als Läufer: von deinen ersten Schritten in Laufschuhen bis hin dazu, dass Laufen ein fester Bestandteil deines Lebens wird und hilft dir bei deinen persönlichen Zielen, z.B. schneller werden oder den ersten Halbmarathon zu laufen.

Fazit: effektivlaufen ist für jedes Läuferniveau, ob Anfänger und Fortgeschrittener, eine gelungene Sammlung an Tipps zum Lauftraining  und Motivation an einem Ort.

Das Beste an effektivlaufen: Es gibt einen online Anfänger-Laufkurs. Du kannst dir den Kurs hier mit 2 Trainingsplänen und einer Menge Tipps und Motivation holen. Starte jetzt mit dem effektivlaufen Trainingscamp durch und werde zum Läufer.

 

Die besten Laufblogs #4 Pushing Limits

Pushing Limits - Laufblog

Für die ambitionierten Ausdauersportler unter uns bietet Pushing Limits zahlreiche Erfahrungsberichte, Tipps und Informationen über Training, Ernährung, Motivation und Equipment.

Pushing Limits Tagebuch
Erfahrungsberichte und Trainingspläne sind das Herzstück von Pushing Limits

Der Blog ist ursprünglich aus der Vorbereitung einer der Blogger auf seinen ersten Ironman entstanden. Genau das ist auch eine große Stärke und Herzstück dieses Blogs: individuelle Trainingstagebücher. Die Blogger schreiben über ihre ganz persönlichen Erfahrungen als Triathleten, wo sich sicher der ein oder andere wieder findet. Aber auch für alle die, die keinen Iron Man auf ihrer Bucket Liste haben, sind die Artikel von Jan, Niklas und Co. wirklich spannend und sehr unterhaltsam geschrieben. Geschichten vom eigenen Limit kann schließlich jeder nachvollziehen – ob das Limit nun bei 5 oder 42 km liegt 🙂

Fazit: Sehr hilfreiche Trainingstipps und Erfahrungsberichte für ambitionierte Läufer und Triathleten – aber auch für den gelegentlichen Sportler eine tolle Inspiration, an die eigenen Grenzen zu gehen.

Das Beste an Pushing Limits: Die verschiedenen Autoren machen den Blog sehr vielfältig, weil jeder ein anderes Steckenpferd hat: so geht es von neuen Trends und Technik-Gadgets über Persönlichkeiten der Triathlon-Szene bis zum Spagat zwischen Training, Beruf und Familie, den der Ausdauersport mit sich bringt.

Die besten Laufblogs #5 Travelrunplay

Travelrunplay - Laufblog

Ein toller Blog, wie Laufen das Leben verändern kann und gerade in Kombination mit Reisen ein unbeschreibliches Gefühl von Freiheit erweckt. In Carina’s Blog travelrunplay geht es darum, zu sich selbst zu finden und sich ein Lebenskonzept zusammen zu bauen, mit dem man sich wohlfühlt.  Dieser Blog lässt einen im positiven Sinne nachdenklich werden und reflektieren. Er inspiriert dazu, sein Leben in die Hand zu nehmen und auch mal etwas Verrücktes und Neues auszuprobieren. Dabei spielt das Laufen eine ganz entscheidende Rolle, die Kraft gibt und zum Durchbeißen animiert.

Fazit: Sehr interessant für Läufer eines jeden Levels, die mit Laufen zu einem Lebensstil finden wollen und außerdem voll von tollen Reiseberichten um die ganze Welt, wo man nach dem Lesen am liebsten direkt die Koffer packen möchte.

Laufblog Travelrunplay Laufen in Bolivien
Wie wäre es mit einem 2 Wochen Trainingplan für euren Urlaub in Boliviens Hauptstadt?

Das Beste an travelrunplay: die Kombination eines Laufblogs mit Reisen ist sehr gelungen und in der Form meiner Meinung nach einzigartig. Neben Lauftipps findet ihr vor allem wunderschöne Reiseziele – natürlich für Läufer geeignet!

 

 

Die besten Laufblogs #6 Ausdauerblog

Ausdauerblog - Laufblog

Ein Muss für alle Couch Potatoes auf dem Weg zum Sportler! Torsten unterstützt euch auf dem Weg zum Läufer mit der richtigen Motivation und Einstellung sowie wertvollen Tipps als Starthilfe. Ausreden wie ,,keine Zeit für Sport“ oder ,,ich bin abends meist müde und gestresst“ kommen euch bekannt vor? Der Autor ist sehr nah an denen, die gerne mehr Sport machen würden, aber denen die Integration in den Alltag noch schwer fällt. Hier findest du nützliche Tipps zu Motivation und zu einem dauerhaften sportlichen Leben. Der Autor steht euch mit Tipps zu Training und Ernährung, Ausrüstung und vielem mehr zur Seite.

Dieser Blog zeigt dir, wie du wirklich in die Gänge kommst und dauerhaft einen sportlichen Lifestyle führst. Nutze die Tipps & Tricks, um deinen Alltag zu optimieren und gehe Schritt für Schritt zu deinem Ziel: Endlich mehr Sport!

Fazit: Ein Allrounder für jedes Leistungsniveau – vom blutigen Anfänger bis zum Marathonläufer.

Das Beste an Ausdauerblog: Ihr könnt euch ein kostenloses E-Book mit erprobten Methoden für regelmäßiges Sport treiben holen und direkt durchstarten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: